Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hochzeitsfotografien, Fotoreportagen und damit zusammenhängende Dienstleistungen

Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kunden und Picturesplash Fotografie – Johann Bauer (nachfolgend kurz Picturesplash) gelten ausschließlich die nachfolgend beschriebenen Allgemeinen Bedingungen in der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses geltenden Fassung.
“Fotos“ im Sinne dieser AGB sind alle von PICTURESPLASH hergestellten Produkte, egal in welcher technischen Form oder in welchem Medium sie erstellt wurden oder vorliegen (Negative, gedruckte oder belichtete Papierbilder, gedruckte oder belichtete Bilder in Fotobüchern und Hochzeitsalben, digitale Bilder in Onlinegalerien oder auf sonstigen Datenträgern).

  • Vertragsabschluss:

Ein Angebot an den Auftraggeber ist für PICTURESPLASH bezüglich des Termins der Fotografie nur im Sinne einer Vormerkung zu sehen und hat eine Gültigkeit von max. 14 Tagen. Eine Bindung kommt erst nach verbindlicher Beauftragung von PICTURESPLASH durch den Auftraggeber zustande. Durch die Annahme eines Angebots von PICTURESPLASH akzeptiert der Auftraggeber diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

  • Preise / Kosten:

Für die Herstellung der Fotos gilt das vereinbarte Honorar. Nach der mündlichen oder schriftlichen Zusage (kann auch per Mail erfolgen) durch den Auftraggeber bestätigt PICTURESPLASH den Auftrag zur Hochzeitsfotografie/Fotoreportage und den Betrag per E-Mail und damit wird die Terminreservierungsgebühr innerhalb von 7 Tagen in bar oder per Überweisung fällig. Während dieser Zeit gilt der Termin als reserviert um Doppelbuchungen auszuschließen. Geht die Vorauszahlung/Reservierungsgebühr nicht innerhalb dieser 7 Tage ein, kann der Termin durch PICTURESPLASH weitervergeben werden. Der Auftraggeber erklärt mit seiner Anzahlung die Richtigkeit der Auftragsbestätigung von PICTURESPLASH, akzeptiert die AGB’s in der geltenden Fassung und bestätigt dadurch die verbindliche Auftragsvergabe. Die Restzahlung wird durch PICTURESPLASH initiiert und ist noch vor Übergabe der Dateien zu leisten. Der Auftraggeber erklärt sich damit einverstanden, Rechnungen per E-Mail zu erhalten. An- und Abreisen von PICTURESPLASH erfolgen ab 1100 Wien. Die jeweiligen Reisekosten werden in der Buchungsbestätigung verbindlich festgelegt. Bei Anreise mit der Bahn oder dem Flugzeug sowie bei erforderlicher Übernachtung werden die tatsächlich entstehenden Kosten und Spesen (gegen Beleg) in Rechnung gestellt. Essen und Getränke während der Reportage werden vom Auftraggeber unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Für eine spontane Verlängerung der Aufnahmeproduktionen auf ausdrücklichen Wunsch des Auftraggebers wird als Honorar der in der Buchungsbestätigung festgehaltene Stundensatz für Zusatzstunden verrechnet. Tritt der Auftraggeber mit dem Einverständnis von PICTURESPLASH (z.B. aufgrund von höherer Gewalt – Unfall, Krankheit etc.) vor dem vereinbarten Fototermin vom Vertrag zurück, so sind 50% des vereinbarten Honorars als Ausfallhonorar an PICTURESPLASH zu zahlen.

  • Eigentumsvorbehalt:

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die gelieferten Materialien und sonstige Waren (Online-Galerie, Fotobuch, etc.) Eigentum von PICTURESPLASH.

  • Ausführung der Vertragspflichten:

Der Auftraggeber wird darauf hingewiesen, dass die Fotos und sonstige durch PICTURESPLASH gestaltete Waren dem künstlerischen und gestalterischen Freiraum der Fotografin unterliegen. Reklamationen und/oder Mängelrügen hinsichtlich des von PICTURESPLASH ausgeübten künstlerischen Gestaltungsspielraums, des Aufnahmeortes und der verwendeten optischen und technischen Mittel der Fotografie sind daher ausgeschlossen. Nachträgliche Änderungswünsche des Auftraggebers bedürfen einer gesonderten Vereinbarung und Beauftragung und sind separat zu vergüten. Es kann nicht garantiert werden, dass alle anwesenden Gäste z.B. bei Hochzeiten oder sonstigen Fotoreportagen abgelichtet werden. PICTURESPLASH ist aber stets bemüht, dies zu erreichen, wenn dies vom Auftraggeber erwünscht ist. Während eines Portrait/Paarshootings ist das Fotografieren durch Mitbewerber oder Gäste des Auftraggebers nach Absprache möglich. PICTURESPLASH wählt die Bilder aus, die zur Vertragserfüllung geliefert werden. PICTURESPLASH verpflichtet sich nicht zur dauerhaften Archivierung des bei einer Produktion entstandenen Bildmaterials, sofern nicht ausdrücklich abweichende Regelungen schriftlich vereinbart wurden. Originaldateien, auch RAW-Aufnahmen verbleiben bei PICTURESPLASH und es erfolgt keine Herausgabe an den Auftraggeber. Bei Ganztagesbuchungen sind PICTURESPLASH und/oder deren Erfüllungsgehilfen angemessene Pausen inkl. Verpflegung zu gewähren.

  • Gewährleistung/Haftung:

Gegen PICTURESPLASH gerichtete Schadenersatzansprüche aus Verzug oder sonstigen Unmöglichkeiten zur Erbringung der Leistung bei Vertragsabschluss sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten seitens PICTURESPLASH verursacht worden ist. Die Organisation, Vergabe und Ausführung von Buchungen geschieht mit großer Sorgfalt. Sollte jedoch aufgrund besonderer Umstände, wie z.B. plötzliche Krankheit, Unfall, Umwelteinflüsse, Verkehrsstörungen etc. (auch von Familienangehörigen von PICTURESPLASH) PICTURESPLASH zu dem vereinbarten Fototermin nicht erscheinen, kann keine Haftung für jegliche daraus resultierenden Schäden, Verluste oder Folgen übernommen werden. In einem solchen Fall erstattet PICTURESPLASH die Vorauszahlung oder rechnet sie an einen anderen Auftrag an. Die Restzahlung entfällt. Sollte es kurzfristig auf Grund höherer Gewalt zum Ausfall von PICTURESPLASH kommen, bemüht PICTURESPLASH sich (soweit vom Kunden erwünscht) um einen Ersatzfotografen, der auf eigene Rechnung seine Leistungen erbringt (ein Anspruch darauf besteht jedoch nicht). PICTURESPLASH haftet nicht für den Verlust von gespeicherten Daten und digitalen Fotos. Für Schäden, die durch das Übertragen von gelieferten Daten in einem Computer entstehen, leistet PICTURESPLASH keinen Ersatz. PICTURESPLASH ist berechtigt, Fremdlabore, Fotobuchhersteller oder Produzenten von Hochzeitsalben, Druckereien etc. zu beauftragen. PICTURESPLASH ist weiterhin berechtigt, die Aufträge mittels Fremdleistung zu erbringen. PICTURESPLASH haftet nur für eigenes Verschulden und nur für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten. Über den Materialwert hinausgehender Schadenersatz ist ausgeschlossen. PICTURESPLASH haftet nicht für Lichtbeständigkeit und Dauerhaftigkeit der Fotos. Für Verfärbungen im Falzbereich und auf Vorder- und Rückseite von Fotobüchern und Hochzeitsalben übernimmt PICTURESPLASH keine Haftung. Beanstandungen, gleich welcher Art, sind innerhalb von 7 Tagen nach Übergabe der Fotos bzw. des Werkes schriftlich bei PICTURESPLASH anzumelden. Danach gelten die Fotos als vertragsgemäß und mängelfrei übergeben. Technisch einwandfreie Fotos, die wegen unterschiedlicher Ansichten über die künstlerische Gestaltung durch PICTURESPLASH beim Auftraggeber möglicherweise zu enttäuschten Erwartungen führen, stellen keinen Mangel dar.Bei Reproduktionen, Nachbestellungen und Vergrößerungen können sich Farbdifferenzen gegenüber der Vorlage oder den Erstbildern ergeben. Farbdifferenzen können auch bei Fotoabzügen und Drucken jeder Art auftreten, die aus einer digitalen Datei erstellt wurden. Dies ist kein Fehler des Werkes und eine Reklamation deshalb ausgeschlossen. Liefertermine für Fotos sind nur dann verbindlich, wenn sie schriftlich von PICTURESPLASH bestätigt worden sind. PICTURESPLASH haftet für Fristüberschreitung nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

Gefällt dir Picturesplash? Dann teile es bitte :)